DE EN


Die StudienStiftungSaar fördert Talente an den Hochschulen

An insgesamt fünf saarländischen Hochschulen werden Talente durch die StudienStiftungSaar gefördert. Sie vermittelt zwischen den Förderern aus der Wirtschaft und den einzelnen Hochschulen. Ziel ist es dabei, schon während des Studiums den Kontakt zwischen den Fach- und Führungskräften von morgen und der Saar-Wirtschaft herzustellen. Nur so kann sichergestellt werden, dass möglichst viele junge Talente im Saarland bleiben.

Die Peter und Luise Hager-Stiftung vergibt Stipendien in den Fachrichtungen Elektrotechnik und Maschinenbau an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. Doch unsere Unterstützung für die Studierenden der Bachelor- und Masterstudiengänge geht noch weiter.

Denn wir können ganz konkret Praktika in einem Unternehmen der Hager Group anbieten. Für die jungen Menschen die optimale Verbindung zwischen Studium und Praxis. Ein konkretes Beispiel für den Erfolg, den eine solche Unterstützung haben kann, ist Willfried Judicael Bougang, ein 25-jähriger Student aus Kamerun. Er hat einen Master in Maschinenbau und sowohl sein Praktikum als auch seine Bachelorthesis bei Hager in Blieskastel absolviert.

Von 2012 bis 2016 wurde der junge Afrikaner von der StudienStiftungSaar unterstützt. Heute arbeitet er in seinem Traumberuf als Produktdesigner in einem Unternehmen der Hager Group. Willfried fühlt sich rund um wohl in Deutschland, obwohl es für ihn einen doch gravierenden Kritikpunkt an seiner neuen Heimat gibt: „Es ist ab und zu viel zu kalt.“ sagt er lächelnd.

Unser Projektpartner

 

Sekretariat

Peter und Luise Hager-Stiftung
Annemarie Fuchs
Zum Gunterstal
66440 Blieskastel
stiftung@hager.de

Spenden

Wir freuen uns über jede Spende zugunsten unserer laufenden oder zukünftigen Projekte. Um zu erfahren, wie Sie uns bei unserer Arbeit finanziell unterstützen können, wenden Sie sich bitte per E-Mail an stiftung@hager.de.

Vorab schon einmal ein herzliches Dankeschön dafür.

IBAN: DE61 2012 0100 1000 4855 00    BIC: WBWCDEHHXXX